Q|blog - News, Trends, Tipps & Tricks rund um Veranstaltungssoftware

Image, Akzeptanz, Nachhaltigkeit, Useability und auch das Eventbudget machen den Unterschied. Was wir damit genau meinen, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

In unser Rolle als Event-App-Anbieter für Messen und Konfenzen ziehen wir eine App einer mobilen Webseite grundsätzlich vor. Wir wollen dennoch den Vergleich mit einer mobiltauglichen Event-Homepage offen angehen auch wenn eine Webagentur, die Erfahrungen mit mobile Webseiten hat, etwas anders argumentieren würde.
Generell kann man sagen: eine Veranstaltungsseite auch auf Smartphones kompfortabel bedienbar zu machen, ist niemals ein Fehler. Die Nutzung auf mobilen Geräten steigt nachweislich weiter an.

Vorab ein Hinweis, in einem unserer vorherigen Artikel haben wir WebApps mit nativen Apps verglichen. Eine mobile Webseite ist KEINE Webapp so wie wir sie verstehen.

mobile Eventwebseite: Die Webseiteninhalte der Veranstaltung werden, wenn Sie von einem Smartphone abgerufen werden, meist in der Darstellung leicht verändert und so besser Nutzbar gemacht. Die Internetadresse für den mobilen Browser entspricht die der normalen Webseite.

(native) Event-App: eine ausschießlich für Smartphone und Tablet optimierte Anwendung, veröffentlicht in den bekannten Appstores von Apple & Google.

Webapp: Entspricht optisch und funktionell weitestgehend der nativen App. Sie wird aber wie eine Webseite im Browser aufgerufen.

Soweit zur groben Definition, wir wollen im Folgenden die für uns am relevatesten Unterschiede aufzeigen:

Erreichbarkeit und Akzeptanz

Die gängigen Appstores erleichtern die Installation und Aktualisierung der App und sind für viele Nutzer die übliche Herangehensweise wenn er eine neue App nutzen möchte. Häufig ist es sogar der einzig ihm bekannte Weg wie wir bei WebApps, die prinzipbedingt unter dem gleichen Problem leiden, bereits festgestellt haben. Die Nutzungsrate der App wird sich mit Sicherheit über diese Art der Veröffentlichung steigern lassen.

Image

Wenn auch nicht für jedermann nachvollziehbar, eine Präsenz bei Apple und Google kann das Image der Veranstaltung steigern. Steht Ihre Veranstaltung mit anderen im Wettbewerb ist das durchaus ein Argument.

Sponsoren

Die Einblendung von Sponsoren und Ihren Angeboten lässt sich in einer Eventapp flexibler gestalten als es die meisten Webseiten zulassen. Beispiele: Startbildschirm oder gesponsorte Benachrichtigungen. Das kann für die Unterstützung durch einen Partner und damit für Ihr Veranstaltungsbudget einen entscheidenden Unterschied machen.

Useability

Ein Smartphonedisplay ist und bleibt klein, auch ein Tablet erfordert häufig ein anderes Bedienkonzept als eine Webseite die am Arbeitsplatz-PC oder Notebook angezeigt wird. So benötigen die Veranstaltungsteilnehmer wärend des Events einige Informationen dringender und ggf. auch schneller erfassbar als es auf der Webseite der Fall ist.Ein gutes Beispiel hierfür ist ein zoombarer (oder voll interaktiver) Hallenplan der vor Ort sehr nützlich ist.

Aufwendige graphische Elemente, Bilder oder Marketingvideos überladen schnell das Gerät (auch die zu übertragende Datenmenge ist hier nicht unwichtig)Lassen sich Informationen nicht schnell erreichen und erfassen wird sich das in den Nutzungszahlen wiederspiegeln. Eine Eventapp ist daraufhin optimiert

(Push)Benachrichtigungen

Der Besucher kann jederzeit mit aktuellen Nachrichten wie Programmänderungen informiert werden. Wichtig: diese Funktion bietet auch eine WebApp. Kommt eine native App zum Einsatz ergibt sich ein weiterer Vorteil: das Gerät macht sich, wie bei einer Kurznachricht, selbstständig bemerkbar und der Teilnehmer kann direkt und unmittelbar informiert werden.

nachhaltige Nutzung

in großer Teil der Nutzer entfernt die App nach der Veranstaltung NICHT, selbst wenn ein neues Gerät angeschaft wird, wird auch die App meist automatisch übernommen.Das Icon Ihrer Veranstaltung wird er bei der täglichen Nuzung häufig zu sehen bekommen, Ihre Veranstaltung ist immer nur ein Fingertipp entfernt...

Zudem bleibt er so per Push-Benachrichtigung erreichbar, was durchaus nützlich ist wenn eine neue (Folge)Veranstaltung angekündigt werden soll.

Suchen&Finden

Gerade bei Fachmessen oder Konferenzen sind die App-Nutzer nicht immer auch Veranstaltungsteilnehmer. Auch andere Themeninteressierte finden die App über Appstoresuche.Vieleicht findet er ein Ausstellerprofil oder das Abstract eines Referenten so spannend das er Ihr nächster Teilnehmer wird.

Fazit

Sie, Ihre Sponsoren, Aussteller oder Referenten sind erfreut wenn die App mehr und nachhaltiger Kontakt zur Zielgruppe bietet.

Apropos Sponsor: Sprechen Sie Ihn mit dem Vorschlag einer Eventapp an. Bestenfalls gleicht er den klaren Nachteil der Event-App, die Kosten, für Sie aus.

Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel: Event-App Sponsoring Tipps – Budget schonen oder Mehreinnahmen generieren

Unerwähnt darf natürlich nicht bleiben, dass eine Eventapp gut umgesetzt und auch vollständig in das Eventmarketing eingebunden, einen gewissen Aufwand für das Team bedeutet.Die mobile Webseite ist hingegen, ohne große Erwähnung, meist einfach nur da.
Aber ob der eingesparte Zeitaufwand nicht die ein oder andere Chance vergibt...

Haben Sie sich alternativlos für eine mobile Veranstaltungswebseite entschieden oder die Entscheidung steht noch aus? Wir stehen Ihnen gern für ein kostenfreies Beratungsgespräch zur Verfügung.

Themen

Nachhaltigkeit

Useability

mobile Webseite

Webapp

(Push)Benachrichtigungen


Kontakt & Termin für eine Live-Präsentation

Sie haben Fragen, Sie wollen die Lösung von Qvent live erleben? Wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin zur Online-Präsentation.

Sprechen Sie mit uns
+49 (0)3643 77 81 56
Senden Sie uns eine Nachricht